Das Thema Visum Neuseeland ist für jeden von Relevanz, der gerne im sogenannten ‘Land der langen weißen Wolke’ reisen, arbeiten, studieren oder gar leben möchte. Je nach Visa-Art ist man zu unterschiedlichen Dingen im Land berechtigt, muss jedoch auch verschiedene Bedingungen erfüllen, um die gewünschte Aufenthaltsgenehmigung zu erhalten. Zuständig für Visa-Angelegenheiten ist die neuseeländische Einwanderungsbehörde (engl. ‘Immigration New Zealand’), die sowohl alle Bedingungen prüft als auch das beantragte Visum ausstellt. Um einen Einblick in die doch recht bürokratische Thematik zu gewähren, führen wir nun die wichtigsten Optionen auf, sodass Sie eine Vorstellung darüber erhalten, welches Neuseeland-Visum für Sie am besten geeignet ist.

Inhaltsverzeichnis

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit, sed do eiusmod tempor incididunt ut labore et dolore magna aliqua. Ut enim ad minim veniam, quis nostrud exercitation ullamco laboris nisi ut aliquip ex ea commodo consequat. Duis aute irure dolor in reprehenderit in voluptate velit esse cillum dolore eu fugiat nulla pariatur. Excepteur sint occaecat cupidatat non proident, sunt in culpa qui officia deserunt mollit anim id est laborum. Bitte nehmt Kontakt auf, wir kümmern uns um Eure An- und Weiterreise.

Visa-Angelegenheiten & Einfuhrbestimmungen

Visa-Fragen & Kontakt der Neuseeländischen Botschaft in Berlin

Wir möchten zuallererst darauf hinweisen, dass wir Ihnen keine individuellen Auskünfte über die verschiedenen Visa- und Einfuhrbestimmungen erteilen können. Hierfür müssen Sie die zuständigen neuseeländischen Autoritäten kontaktieren, deren Kontaktdaten wir in unseren Beiträgen an den entsprechenden Stellen für Sie aufgeführt haben.

Sollten Sie spezifische Fragen haben, die unsere bereitgestellten Beiträge nicht beantworten, so empfehlen wir Ihnen, mit der Recherche auf der Webseite der neuseeländischen Einwanderungsbehörde fortzufahren: www.immigration.govt.nz.

Alternativ können Sie die zuständige Neuseeländische Botschaft in Berlin kontaktieren (engl. ‘New Zealand Embassy’):

  • Adresse: Atrium, 4. Etage, Friedrichstraße 60, 10117 Berlin
  • Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 09:30 – 13:00 Uhr und 14:00 – 16:00 Uhr
  • Telefon: 0049 (0) 30 26210
  • E-Mail: nzembber@infoem.org
  • Webseite: Neuseeländische Botschaft in Berlin

Einfuhrbestimmungen & Zoll

Verschiedene Visa-Kategorien im Überblick

Die neuseeländische Immigrationsbehörde unterscheidet zwischen 6 Visa-Kategorien, auf die im folgenden Abschnitt genauer eingegangen wird:

Touristen & Besucher

Die für die meisten Reisenden wohl relevantesten und auch mit Abstand am häufigsten beantragten Aufenthaltsgenehmigungen sind Touristen- beziehungsweise Besuchervisa. Diese können Sie in der Regel relativ problemlos anfordern und nach einem entsprechenden Zeitraum (siehe unten ‘Ausstellungsdauer’) erhalten. Es gibt 2 Arten von Touristenvisa:

NZeTA (Besuchervisum bis 3 Monate)

Das sogenannte ‘NZeTA‘ ist kostenpflichtig und bis zu 2 Jahre lang gültig. Bestimmte Nationalitäten wie Deutsche, Österreicher und Schweizer dürfen sich mit dieser elektronischen Reisebefugnis bis zu 3 Monate in Neuseeland zu Besuchszwecken aufhalten. NZeTA steht für ‘New Zealand Electronic Travel Authority’. Diese Art elektronisches Visum wurde am 1.10.2019 eingeführt und ist obligatorisch, um nach Neuseeland einreisen zu dürfen. Bereits vor der Ankunft muss man im Besitz dieser Aufenthaltsgenehmigung sein. Somit besteht keine Visafreiheit mehr, wie es in den Jahren zuvor noch der Fall war.

Falls Sie mehr über die NZeTA wissen möchten, so erhalten Sie hier alle notwendigen Informationen.

Visitor Visa (Besuchervisum bis 9 Monate)

Das ‘Visitor Visa‘ ist bis zu 9 Monate gültig, kostenpflichtig und muss bei der Einwanderungsbehörde vor Reiseantritt beantragt werden. Auch hier gelten bestimmte zu erfüllende Hauptkriterien (zum Beispiel: gültiger Reisepass, ausreichende finanzielle Mittel, Heim- oder Weiterreiseticket etc.).

Studieren

Wer in Neuseeland studieren möchte, hat mehrere Möglichkeiten, mit einem Studenten-Visum sein Vorhaben zu verwirklichen. Es stellt sich lediglich die Frage, wie lange und mit welcher dafür nötigen Aufenthaltsgenehmigung man dies tun möchte.

Hinweis: Kurzzeitkurse (beispielsweise an einer Sprachschule) können auch mit einem Working Holiday Visum oder einem Visitor Visa belegt werden.

Da die Rubrik Studieren doch recht umfangreich ist und man alle Infos hierzu übersichtlich bei der Einwanderungsbehörde erhält, empfehlen wir, weitere Recherchen über diesen Link durchzuführen.

Arbeiten

Spezifische Arbeits-Visa

Um in Neuseeland arbeiten zu dürfen, benötigt man ebenfalls ein entsprechendes Arbeits-Visum. Hierfür sind vor allem das Alter, die Ausbildung, die Berufserfahrung und die Englischkenntnisse entscheidend. Aber auch der Fakt, ob bereits ein Jobangebot vorliegt oder nicht, bestimmt mit darüber, welche Arbeitserlaubnis für Neuseeland relevant ist und ob eine realistische Chance besteht, es tatsächlich zu erhalten.

Da auch dieses Thema sehr umfassend ist und alle Informationen sehr übersichtlich von der Immigration aufgeführt werden, empfehlen wir Ihnen, diese Seite der offiziellen neuseeländischen Einwanderungsbehörde zu besuchen.

Working Holiday Visum

Ein ganz besonderes Visum, das die Einwanderungsbehörde ebenfalls der Kategorie ‘Arbeiten’ zuteilt, ist das bei jungen Reisenden sehr begehrte Working Holiday Visum. Hiermit ist es möglich, Neuseeland für ein Jahr zu bereisen und dabei sein Budget durch Gelegenheitsarbeiten aufzubessern. Für eine erfolgreiche Beantragung sind jedoch das Alter und die Nationalität entscheidend. So kann das Working Holiday Visum nur von Personen zwischen 18 bis 30 Jahren beantragt werden, die einen bestimmten Reisepass besitzen. Während Deutschland und Österreich mit auf der Liste stehen, können Schweizer bis heute leider kein Working Holiday Visum erhalten.

Permanentes Visum

Um ein permanentes Visum für Neuseeland zu erhalten, sind relativ viele Bedingungen zu erfüllen. Sei es durch eine feste Arbeitsstelle, aufgrund neuseeländischer Familienmitglieder, durch die Beantragung eines Arbeitsvisums nach einem 4-jährigen Studium vor Ort oder mithilfe eines entsprechenden Business oder Investments im Land, es gibt mehrere Optionen, ein permanentes Visum zu erhalten. Allerdings sei gesagt, dass auch hierbei der bürokratische Aufwand deutlich höher ist als bei einem gewöhnlichen Touristenvisum und schlichtweg sehr viele Dinge zu beachten sowie zahlreiche Bedingungen zu erfüllen sind.

Alle nötigen Informationen zum Thema finden Sie über diese Verlinkung.

Familie

Je nach Intention und Verwandtschaftsgrad haben Sie die Möglichkeit, einen neuseeländischen Pass, eine Residenz oder ein passendes Visum zu beantragen, um gemeinsam mit Ihrer Familie in Neuseeland leben zu können. Allerdings ist zu bedenken, dass es gleich mehrere Optionen mit zahlreichen Bedingungen gibt, die im Detail nachgelesen werden müssen.

Aus diesem Grund möchten wir Sie über diesen Link zu der für Sie relevanten Seite der Einwanderungsbehörde weiterleiten, sodass Sie alle Informationen im Überblick erhalten.

Business & Investment

Sowohl die Eröffnung eines bestimmten Business als auch diverse Investitionsmöglichkeiten stehen Ihnen in Neuseeland zur Verfügung. Dennoch kommt es stark auf die unterschiedlichen Bedingungen an (beispielsweise die Höhe des Investments, die Art des Business etc.), die letztlich definieren, welches Visum für welchen Zweck benötigt wird. Unserer Meinung nach ist es am sinnvollsten, direkt bei der neuseeländischen Einwanderungsbehörde nachzulesen, was genau zu tun ist und welches Visum am besten zum individuellen Vorhaben passt.

Alle wichtigen Informationen zur Thematik Business und Investment finden Sie über diese Verlinkung.

Beantragung eines Visums für Neuseeland

Um ein Visum für Neuseeland zu beantragen, gibt es 2 Möglichkeiten:

Ausstellungsdauer der Aufenthaltsgenehmigungen

In Abhängigkeit von der Aufenthaltsgenehmigung dauert es ein paar Wochen bis hin zu mehreren Monaten, bis Sie Ihr beantragtes Visum in den Händen halten. Je aufwändiger die Beantragung, also je mehr Bedingungen zu erfüllen und in Neuseeland zu prüfen sind, desto länger benötigen die Autoritäten bis zur Ausstellung. Beispielsweise dauert die Ausstellung für das Working Holiday Visum bis zu 20 Arbeitstage. Für das Touristenvisum (Visitor Visum für 9 Monate) werden hingegen zwischen 54 Tagen und mehreren Monaten veranschlagt.

Über diese Verlinkung gelangen Sie zu einer Seite der neuseeländischen Einwanderungsbehörde, auf der die unterschiedlichen Bearbeitungszeiten der einzelnen Visa-Kategorien aufgelistet werden.

Angebote für Reisen, Touren & vieles mehr

Sollten Sie Interesse an landestypischen Rundreisen, Touren, Mietfahrzeugen (Mietautos, Wohnmobile & Campervans) und Unterkünften für Ihren Neuseelandurlaub haben, so erhalten Sie mithilfe unserer praktischen Angebotssuche einen guten Überblick bezüglich Ihrer Optionen vor Ort. Darüber hinaus ist es möglich, über unser Anfrageformular mit uns direkt in Kontakt zu treten, damit sich ein Mitarbeiter mit Ihnen in Verbindung setzen kann, um gemeinsam mit Ihnen Ihre Traumreise zu planen. Wir wünschen Ihnen viel Spaß bei der Reisevorbereitung und einen unvergesslichen Aufenthalt am anderen Ende der Welt!

Filter:

Unverbindliche Anfrage

booking-placeholder

Erste Eindrücke im Video