Hamilton in Neuseeland ist eine der am schnellsten wachsenden Metropolen und mit 180.000 Einwohnern die viertgrößte Stadt des Landes. Sie liegt am schönen Waikato River auf der Nordinsel und wird schon seit langer Zeit von den Maori bewohnt, die Hamilton übrigens Kirikirior nennen. Europäische Missionare ließen sich in den 1830ern in der Region nieder. Nach den Waikato Wars (1863 – 64) wurden große Landareale von der britischen Krone konfisziert. Die ersten permanenten Siedler legten 1864 die Grundsteine für die Entwicklung der heutigen Großstadt. Zu den meistbesuchten Sehenswürdigkeiten gehören die Hamilton Gardens, das Waikato Museum, die großen Einkaufszentren und der Zoo. Beliebt sind auch Fahrten mit einem Heißluftballon oder mit einem Boot auf dem Waikato River. Dank der etwa 40.000 Studenten und der lebendigen Bar-Szene genießt auch das Nachtleben von Hamilton einen guten Ruf. Nützliche Tipps zu den besten Highlights, den spannendsten Aktivitäten, den Unterkünften, dem Klima und den Transportmöglichkeiten findet man in diesem Beitrag.

Inhaltsverzeichnis

Top 10 Highlights

Sehenswürdigkeiten

Kultur, Kunst & Museen

Die wichtigste Sehenswürdigkeit von Hamilton ist das Waikato Museum (Grantham Street) (Webseite). Besucher aus aller Welt können sich in den 35 Galerien von regelmäßigen und wechselnden Ausstellungen inspirieren lassen. Diese sind größtenteils kostenfrei. Außerdem finden hier jedes Jahr um die 100 Events statt. Die Attraktion des Waikato Museum ist ein 200 Jahre altes Kriegskanu der Maori. Zu dem Gebäudekomplex gehören übrigens die ArtsPost Galleries mit dem offiziellen Besucherzentrum der Stadt.

Das Classics Museum in Dinsdale (Railside Road) besitzt über 100 Oldtimer und weitere Artefakte. Hier fühlt man sich ein wenig in eine andere Zeit zurückversetzt. Zwei schöne historische Gebäude sind die St Peter’s Cathedral (Victoria Steert) aus dem Jahr 1916 und die 1872 gebaute Beale Cottage, eines der ältesten Gebäude der Stadt. Darüber hinaus gibt es im Zentrum von Hamilton viele Statuen, Kunstwerke, Wandgemälde und private Kunstgalerien zu entdecken. Auch die darstellenden Künste werden nicht vernachlässigt. Im Stadtbereich werden das ganze Jahr über in zahlreichen Theatern, Kinos und Konzerträumen moderne, klassische und experimentelle Darbietungen vorgeführt. Besonders schöne Räumlichkeiten befinden sich im Clarence Street Theatre und im Meteor Theater.

Eine weitere Sehenswürdigkeit sind die historischen Pa der Maori (Pa = befestigtes Dorf). Beispielsweise kann man das Pukete Pa im Braithwaite Park, das Hikuwai Pa und das Miropiko Pa im Miropiko Reserve besuchen. Im 20 Kilometer nordwestlich von Hamilton gelegenen Ort Ngaruawahia (ca. 5.200 Einwohner) befindet sich das Turangawaewae Marae, die Residenz von Tuheitia Paki, dem König der Maori.

Shopping & Märkte

In Hamilton gibt es einige gute Einkaufsareale, in denen man Mode von internationalen Designern, lokale Boutiquen, ausgefallenen Schmuck, Geschenkartikel und viele andere Dinge erhält. Besonders populär sind die drei großen täglich geöffneten Einkaufszentren The Base mit der Te Awa Mall, das Chartwell Shopping Centre und die Centre Place Mall. Beim The Base in Te Rapa (Ecke Te Rapa Road und Wairere Drive) handelt es sich um das zweitgrößtes Einkaufszentrum Neuseelands mit über 170 Geschäften und Dienstleistern. Zu ihm gehören die überdachte Einkaufsstraße Te Awa Mall und ein Kino. Das Chartwell Shopping Centre in Chartwell (Hukanui Road) trumpft mit etwa 130 Läden, Serviceunternehmen und einem weiteren Kino auf. Im Stadtzentrum bietet sich die Centre Place Mall (Ecke Victoria Street und Bryce Street) mit knapp 100 Shops, Einrichtungen, Restaurants und einem weiteren Kino an. In der Nähe befinden sich zwischen den Straßen Victoria Street und Anglesea Street noch mehr Einkaufsmöglichkeiten. Empfehlenswert ist hier die kleine Casabella Lane (Barton Street) mit einigen interessanten Boutiquen. Weniger schön, aber sehr praktisch ist zudem das Einkaufsareal entlang der Grey Street in Hamilton East.

Um frische regionale Lebensmittel direkt vom Erzeuger zu erwerben, die Einheimischen zu treffen oder ein unschlagbares Schnäppchen zu machen, wäre ein Besuch der Märkte von Hamilton empfehlenswert. An den Marktständen des großen Hamilton Farmers Market in Claudelands (Brookly Road / jeden Sonntag 8 – 12 Uhr) werden frische lokale Produkte aus dem direkten Umkreis von 100 Kilometern angeboten. Auf dem lebendigen Frankton Market (Commerce Street / jeden Samstag 8 – 13 Uhr) erhält man leckeres Essen, verschiedene Grundnahrungsmittel, Kleidung, Kunsthandwerk und weitere Dinge. Der spirituell angehauchte und kinderfreundliche Rototuna Market (Barrington Drive / 3. Sonntag im Monat 10 – 14 Uhr) überzeugt durch originelle Naturprodukte, interessante Kunstgegenstände, frische Lebensmittel und günstige Gebrauchtwaren. Etwas weiter außerhalb findet der Tamahere Market (Airport Road / 3. Samstag im Monat 8:30 – 13 Uhr) mit einer großen Vielfalt an verschiedenen Produkten statt. In Hamilton East werden zudem zwei Trödelmärkte an der River Road (Sonning Parkplatz / jeden Sonntag 8 – 13 Uhr) und an der Grey Street (1. und 3. Sonntag im Monat 9 – 14 Uhr) veranstaltet.

Restaurants, Cafés & Bars

Die regionalen Spezialitäten von Hamilton sind Wein, Craft-Bier, Spargel, Blaubeeren, ausgefallene Eiscremesorten, Bio-Produkte, Schinken und dank der großen Milchindustrie jede Menge Käse. In der Umgebung der Stadt haben sich ein paar Brauereien etabliert und Apfelwein wird ebenfalls hergestellt. Außerdem kann man im nordöstlich gelegenen Ort Gordonton die bisher einzige kommerzielle Teeplantage Neuseelands besuchen. Die meisten Restaurants sind im Stadtzentrum von Hamilton an der Victoria Street und am Waikato River ansässig. Es gibt chice Betriebe, rustikale Gaststätten, günstige Imbisse und Fast-Food-Filialen. Populär sind neuseeländisches, chinesisches, indisches, japanisches, thailändisches und italienisches Essen. Die Einwohner von Hamilton lieben Kaffee. Aus diesem Grund existiert in der ganzen Stadt eine gute Auswahl an gemütlichen Cafés.

Nachtleben

Das Nachleben von Hamilton genießt einen guten Ruf, was unter anderem mit der lebendigen Kneipenszene und den 40.000 Studenten zu begründen ist. Es gibt jede Menge Kneipen, urige Pubs, chice Cocktailbars und ein paar Nachtclubs. Der Gebäudekomplex von SkyCity ist rund um die Uhr geöffneten und beherbergt ein Kasino, Bars, Restaurants sowie eine Bowlingbahn. Das Ausgehviertel konzentriert sich hauptsächlich zwischen der Victoria Street und dem Waikato River. Aber auch in der Hood Street befinden sich ein paar Lokalitäten. Eigentlich kann man an jedem Tag der Woche ausgehen. Allerdings ist Donnerstag, Freitag und Samstag am meisten los. Mit Ausnahme des Kasinos schließen jedoch alle Lokale um spätestens 3 Uhr morgens. Auf den Straßen drängen sich an Wochenenden dann hunderte, an besonderen Abenden sogar ein paar Tausend, teils betrunkene Partygänger, die alle auf eines der begehrten Taxis warten.

Natur & Parks

Hamilton Gardens

Fast 150 Parks und Gärten wurden im Stadtbereich errichtet. Der sogenannte Town Belt besteht aus einer Serie von öffentlichen Grünanlagen. Dieser umfasst populäre Sehenswürdigkeiten, wie die Hamilton Gardens, die Hamilton Lake Domain und verschiedene Sporteinrichtungen. Die schönen Hamilton Gardens (kostenlos / begrenzte Öffnungszeiten / Webseite) liegen nur ein paar Kilometer südlich des Stadtzentrums und stellen eine der wichtigsten Sehenswürdigkeiten dar. Sie erstrecken sich am Flussufer des Waikato River und ziehen mit ihren malerischen Themengärten, saftigen Wiesen, kleinen Seen, einem historischen Friedhof, Skulpturen, Brunnen und regelmäßigen Events zahlreiche Besucher an. In der Vergangenheit diente der 1960 eröffnete Park bereits als Schießplatz, Sandgrube, Go-Kart-Bahn und sogar als Mülldeponie. Man kann an geführten Touren durch die Hamilton Gardens oder an Flussrundfahrten auf dem Waikato River teilnehmen.

Hamilton Lake Domain, Zoo & Co

Ein anderer toller Stadtpark ist die Hamilton Lake Domain mit dem Lake Rotoroa. Hier gibt es einen Rundweg um den See (ca. 3,8km), einen Yachtclub, Picknickplätze und es können diverse Wassersportarten ausgeführt werden. Beliebt sind Bootfahren, Windsurfen, Kanufahren, Tretboote ausleihen, Rudern, Rafting, Angeln und Enten füttern. Der Hamilton Zoo in Baverstock (Brymer Road) ist ebenfalls eine der beliebtesten Sehenswürdigkeiten von Hamilton. Direkt nebenan befindet sich ein Observatorium, das man an bestimmten Abenden besuchen kann. Im benachbarten Waiwhakareke Natural Heritage Park mit Teich und Aussichtsplattformen existieren gute Spazierpfade. Darüber hinaus verfügt Hamilton über viele Spielplätze, einige Skateboard Parks, einen Skatepark und ein Arboretum in Taitua.

Wander- & Radwege

Das 150 Kilometer lange Radwegenetz ist gut ausgebaut. Einige Strecken werden gemeinsam mit Fußgängern benutzt, sind teils befestigt, teils unbefestigt und manche führen an Flüssen entlang. In der Stadt existieren mehrere Radverleihe. Der beliebte Te Awa River Trail verläuft von Ngaruawahia im Norden über die Perry Bridge und über Pukete bis zu den Hamilton Gardens im Süden (ca. 27km). Die Waikato River Trails umfassen 105 Kilometer. Sie sind für Mountainbiker (ca. 2 – 3 Tage) oder in Teilstrecken auch für Wanderer geeignet. Weitere mit Fußgängern geteilte Mountainbike-Wege sind der Western Rail Trail (ca. 2,7km) und der Pukete Bridges Loop (8km). Des Weiteren kann man sich mit dem Mountainbike im Pukete Farm Mountain Bike Park, am Mangaiti Gully, im Tauhara Park und im Sandford Park austoben.

Festivals & Events

In Hamilton finden jedes Jahr viele tolle Veranstaltungen statt. Auch bei großen nationalen Events dient die Stadt oftmals als einer der Veranstaltungsorte. Folgend findet man die beliebtesten und schönsten Festivals.

  • Hamilton Gardens Arts Festival (2 Wochen im Februar): Musik, Theater, Tanz, Komödie und familiengerechte Events in den Hamilton Gardens, seit 1998
  • The Great Pumpkin Carnival (ein Sonntag im März): lustiges Event rund um das Thema Kürbisse in den Hamilton Gardens, seit 2009
  • 5 Bridges River Swim (ein Sonntag im März): 7,1 Kilometer Schwimmwettbewerb, Startpunkt sind die Hamilton Gardens, seit 1939
  • Ballons Over Waikato (5 Tage im März oder April): familienfreundliches Event rund um das Thema Heißluftballon
  • Waikato Show (ein Wochenende im April): großes multifunktionales Event mit Kursen, Musik, Tank, Tieren, Kultur, Vergnügungspark etc., seit 1908
  • Hamilton Circle Jerk (ein Tag im Mai): Musikevent, seit 2005
  • National Agricultural Fieldays (4 Tage im Juni): größte Landwirtschaftsausstellung der Südhalbkugel am Mystery Creek, seit 1968
  • Hamilton Pride Festival (ein Samstag im Juni oder September): buntes LGBT-Event mit Musik, Shows und vielem mehr, seit 1991
  • Hamilton Fringe Festival (12 Tage im Juli): familienfreundliches Event mit Musicals, Tanz, Shows etc., seit 2003
  • Rally New Zealand (4 Tage im September): Motorsportevent, seit 1969
  • The Great Race (ein Tag im September): Ruderwettbewerb der University of Waikato, seit 1989
  • Zahlreiche Veranstaltungen um die Weihnachtszeit (Dezember): Ausstellungen, Konzerte, Shows, Wettbewerbe, Weihnachtsbeleuchtung etc.

Ausflüge

Hamilton ist ein sehr guter Ausgangsort zu verschiedenen Sehenswürdigkeiten. In einem Umkreis von weniger als 100 Kilometern befinden sich zahlreiche Gebirgsketten, Seen, Flüsse und Wasserfälle. Nur 20 Kilometer im Nordwesten erstreckt sich die Hakarimata Range mit einigen lohnenswerten Wanderwegen. Besonders schön ist auch der etwa 35 Kilometer im Südwesten gelegene Pirongia Forest Park mit dem 959 Meter hohen Mount Pirongia (mehrere Gipfelwanderwege ca. 6,4km – 18,5km in 5h – 2 Tagen), dem 756 Meter hohen Mount Karioi (Gipfelwanderung ca. 3h pro Weg) und den Kaniwhaniwha Caves (ca. 7km in 2,5h mit Rückweg zu Fuß oder mit dem Mountainbike). Das Naturschutzgebiet hat fantastische Aussichtspunkte und Möglichkeiten zum Campen, Schwimmen, Angeln oder Jagen.

Kulturelle Eindrücke erhält man hingegen in Cambridge (ca. 20.000), ungefähr 25 Kilometer südöstlich von Hamilton. Der nach englischem Vorbild erbaute Ort liegt ebenfalls am Waikato River. Sehenswürdigkeiten sind das Museum, Antiquitäten-Shops, Cafés, der ‘Walk of Fame’ und der wöchentliche Bauernmarkt (jeden Samstag). Außerdem gibt es viele Radwege und ein gutes Angebot an Wasseraktivitäten. Etwa 65 Kilometer im Osten befindet sich Matamata (ca. 8.000), der Ausgangspunkt zum beliebten Hobbiton Movie Set. Eine weitere Attraktion sind die faszinierenden Höhlensysteme der Waitomo Glowworm Caves, etwa 80 Kilometer im Süden.

Hamilton Touren & Aktivitäten

Beliebte Aktivitäten in Hamilton sind Radfahren, Spazieren und Wassersport, wie beispielsweise Schwimmen, Angeln, Boot- oder Kanufahren. Die Stadt lässt sich auch sehr gut von oben mit einem Heißluftballon oder bei einer Flussrundfahrt auf dem Waikato River sehen. Darüber hinaus kann man sich in den Theatern, den Kinos, auf einer Show oder bei einem Konzert amüsieren. Die großen Einkaufszentren werden ebenfalls gerne besucht. Es gibt einen Wasserpark mit Rutschen, Reithöfe, verschiedene Escape-Rooms, eine Go-Kart-Bahn, einen Trampolinpark, eine Paintballhalle, einen Bogenschießplatz und Golfplätze. Beliebte Touren werden von hier aus zum einmaligen Hobbiton Movie Set und zu den faszinierenden Waitomo Glowworm Caves angeboten.

Filter:

Mietwagen, Campervan & Wohnmobile

Filter:

Unterkunft

Die Unterkünfte in Hamilton befinden sich fast alle westlich des Waikato River. Eine gute Auswahl hat man im Norden des Stadtkerns. Aber auch im Zentrum selbst, im Süden und in der Nähe der Hamilton Gardens existieren einige gute Übernachtungsmöglichkeiten. Es gibt luxuriöse Hotels, komfortable Apartmenthotels, gemütliche B&Bs, viele Motels, günstige Backpacker-Hostels, einen Holiday Park und außerhalb der Stadt ein paar Campingplätze. Freedom Camping ist mit selbstständigen Fahrzeugen an bestimmten Plätzen ebenfalls erlaubt.

Filter:

Klima, Wetter & beste Reisezeit

Das Klima von Hamilton ist maritim mit moderaten Temperaturen. Die relativ hohe Luftfeuchtigkeit verstärkt oftmals das Temperaturempfinden. Pro Jahr fallen an 125 Tagen über 1.100mm Niederschlag und werden etwa 2.000 Sonnenscheinstunden aufgezeichnet. Die Temperaturen steigen vom Frühling (September – November / 5°C – 18°C) bis zum Sommer (Dezember – Februar / 12°C – 24°C) immer weiter an und können an manchen Tagen bis auf 30°C hochklettern. Nach dem angenehmen Herbst (März – Mai / 7°C – 23°C) folgt der kühle und feuchte Winter (Juni – August / 4°C – 15°C). An Wintermorgen kann es sehr kalt werden, zu Frost kommen und das Auftreten von Nebel ist keine Seltenheit.

Bei der besten Reisezeit handelt es sich um den späten Frühling, den Sommer und den Herbst.

An- & Weiterreise

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit, sed do eiusmod tempor incididunt ut labore et dolore magna aliqua. Ut enim ad minim veniam, quis nostrud exercitation ullamco laboris nisi ut aliquip ex ea commodo consequat. Duis aute irure dolor in reprehenderit in voluptate velit esse cillum dolore eu fugiat nulla pariatur. Excepteur sint occaecat cupidatat non proident, sunt in culpa qui officia deserunt mollit anim id est laborum. Bitte nehmt Kontakt auf, wir kümmern uns um Eure An- und Weiterreise.

An- & Abreise mit dem Auto

Hamilton ist sehr gut mit einem Mietwagen oder einem eigenen Fahrzeug erreichbar. Über den State Highway 1 gelangt man in den Norden nach Auckland (ca. 125km in 1,5h) und in den Süden nach Wellington (ca. 520km in 6,5h). Der State Highway 3 macht hingegen Waitomo (ca. 75km in 1h) und New Plymouth (ca. 240km in 3h15min) an der Westküste zugänglich. Eine wichtige Verbindungsstraße stellt der Waikato Expressway im Norden von Hamilton dar, der etwa 100 Kilometer des State Highway 1 einnimmt.

An- & Abreise mit dem Flugzeug

Der Hamilton Airport befindet sich etwa 15 Kilometer südlich der Stadtmitte. Direktflüge bestehen nach Auckland, Wellington, Palmerston North, Christchurch, Whangarei, Tauranga und zur Great Barrier Island. Des Weiteren hat man die Möglichkeit, Flüge zu chartern und an Landschaftsflügen teilzunehmen. Mit einem Mietwagen, Shuttlebussen oder Taxis gelangt man vom Flughafengelände ins Stadtzentrum.

Nationale Busse

Die Busse von InterCity legen auf insgesamt vier Strecken mehrfach täglich einen Halt in Hamilton ein. Es stehen die folgenden Verbindungen zur Auswahl: Auckland – Wellington (über Palmerston North, Taupo, Rotorua, Cambridge), Auckland – New Plymouth, Auckland – Gisborne (über Rotorua und Whakatane) und Auckland – Palmerston North (über Waitomo Township und Whanganui).

Züge

Der Northern Explorer verbindet Auckland (Fahrtzeit ca. 2h 20min) mit Wellington (Fahrtzeit ca. 8h 10min) und legt auch in Hamilton einen Stopp ein. Der Zug fährt jeweils dreimal pro Woche in jede Richtung. Auf der Strecke gelangt man durch spektakuläre Landschaften und kann dementsprechend tolle Aussichten genießen.

Öffentliche Transportmittel / Transport vor Ort

Nur etwa 1% der Anwohner nutzen die öffentlichen Verkehrsmittel von Hamilton, weshalb diese nicht allzu gut ausgebaut sind. Die staatlichen Busse von BUSIT operieren vom Haupttransportzentrum an der Ecke Bryce Street und Anglesea Street. Zu ihnen gehören kostenlose Shuttlebusse, die ringförmig etwa alle 10 Minuten von Montag bis Samstag im inneren Stadtbereich fahren. Insgesamt verbinden ungefähr 30 Buslinien die wichtigsten Stadtteile miteinander. Darüber hinaus existieren samstag- und sonntagmorgens ein paar Nachtbusse. Etwa 10 Regionalbusse fahren von Hamilton unter anderem nach Cambridge, Huntly, Paeroa, Raglan und Te Awamutu.

Als Alternative stehen mehrere Taxiunternehmen, Mietwagenfirmen am Flughafen sowie in der Stadt (Autos, Campervans, Motorräder, Roller, Fahrräder) und sogenannte ‘Driver in Control’ zur Verfügung (Fahrservice für alkoholisierte Personen, die mit ihrem Fahrzeug in die Stadt gefahren sind und zusammen mit ihrem Auto nach Hause gefahren werden).

Unverbindliche Anfrage

booking-placeholder

Hamilton Bildergalerie

In unserer einzigartigen Hamilton-Bildergalerie finden Sie zahlreiche tolle Motive. Gewinnen Sie authentische Eindrücke und genießen Sie ein Stück Neuseeland von zu Hause aus. Wir wünschen Ihnen viel Spaß! 

Erste Eindrücke im Video